Der Vorsorgende Sozialstaat – eine konkrete Vision der SPD

Mehr als 200 Teilnehmer diskutierten am vergangenen Samstag im Willy-Brandt-Haus Berlin die Grundsätze der zukünftigen Sozialpolitik. Begleitet von Fachleuten aus der Wissenschaft wurde eine konkrete Vision der vorsorgenden Sozialpolitik entworfen.

Kurt Beck stellte in seiner Einführung klar: „Aufstieg durch Leistung muss der Motor der Gesellschaft sein, ohne sich von den Hilfebedürftigen abzuwenden.“ Unter den Podiumsteilnehmer war auch Prof. Dr. Klaus Dörre, Inhaber des Lehrstuhles Arbeits-, Industrie- und Wirschaftssoziologie an der FSU Jena.
„Die Veranstaltung hat gezeigt, dass die Debatte um die sogenannten Unterschichten nicht aus der Luft gegriffen ist. Die SPD muss in ihrem neuen Grundsatzprogramm auf die sich daraus ergebenden Fragen Antworten finden. Die Veranstaltung macht mich sicher, dass dies unter dem Schlagwort „Vorsorgender Sozialstaat“ auch gelingen wird“ sagte der Landesgeschäftsführer der Thüringer SPD, Jens Hartung, der für den SPD-Landesverband Thüringen an dem Programmforum teilgenommen hat.
Alle Informationen zu diesem Programmforum finden sie hier.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar