Landesregierung soll mit GM Europe direkt verhandeln – Opel-Standort Eisenach muss erhalten bleiben

Die Landesregierung soll schnellstens direkte Gespräche mit dem Management von GM Europe aufnehmen, fordert Christoph Matschie und verweist auf das Engagement der Landesregierungen anderer Opel-Standorte in Deutschland. „Opel Eisenach darf nicht hinten runter fallen. Das Land Thüringen muss sich stärker für den Erhalt seines Opel-Standortes und der Arbeitsplätze einsetzen. Das Thüringer Opel-Werk Eisenach muss eine stabile Zukunftsperspektive bekommen.“

Schreibe einen Kommentar