Machnig: „Fachkräfte halten, qualifizieren und gewinnen“

Das „Aktionsprogramm Fachkräftesicherung und Qualifizierung“ wurde heute von der Thüringer Landesregierung verabschiedet.

„Bis 2030 wird Thüringen demographiebedingt ein Drittel seines Fachkräftepotentials verlieren. Deshalb müssen wir jetzt mit Ausbildung und Qualifizierung gegensteuern“, erläuterte SPD-Wirtschaftsminister Matthias Machnig die Triebfeder des Programms.

Auch für gering Qualifizierte bietet das Programm Angebote: „Unser Ziel muss bleiben, die wachsende Spaltung des Arbeitsmarkts zu überwinden“, so Machnig.

„Auch vermeintlich schwächere Jugendliche müssen ausgebildet, ältere Beschäftigte lebensphasenorientiert weitergebildet und qualifiziert werden“, betonte der Wirtschaftsminister in Erfurt. „Zwei zentrale Ziele, die Verringerung der Arbeitslosigkeit und die Versorgung der Unternehmen mit Fachkräften, können damit gleichzeitig erreicht werden“, so der SPD-Minister. „Wir brauchen den Dreiklang: Fachkräfte halten, qualifizieren und gewinnen.“

Schreibe einen Kommentar