Achtung Schulbeginn! – Matschie bittet Verkehrsteilnehmer um besondere Umsicht

Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, hat am 16. August 2011 zusammen mit Vertretern der Verkehrswacht Erfurt und Schulkindern ein Hinweisbanner zum Schulbeginn vor der Riethschule in Erfurt angebracht. Damit sollen besonders Autofahrer auf den Schulbeginn in der kommenden Woche hingewiesen und um umsichtige Fahrweise gebeten werden.

„Kinder zählen zu den stark gefährdeten Verkehrsteilnehmern. Jedes Kind, das bei einem Verkehrsunfall zu Schaden kommt, ist eines zu viel. Die Verkehrs- und Mobilitätserziehung ist daher ein wichtiger Teil des Unterrichts an unseren Schulen. Sie findet in allen Schulstufen und Schularten statt. Um Kinder und Jugendliche zu selbstständigen und verantwortungsbewussten Verkehrsteilnehmern zu erziehen, sind Themen der Verkehrserziehung auch feste Bestandteile der Lehrpläne“, so Matschie.

Damit Kindergartenkinder und Schüler als Fußgänger, Radfahrer und Beifahrer sowie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sicher am Straßenverkehr teilnehmen können, hat das Bildungsministerium im Jahr 2010 eine Kooperationsvereinbarung mit der Landesverkehrswacht Thüringen unterzeichnet. Schwerpunkte der Zusammenarbeit sind Schulprojekte und Fortbildungen zur Mobilitätserziehung im Kindergarten.
Zu den vereinbarten Maßnahmen gehört die Radfahrausbildung in den Grund- und Förderschulen. Sie ist im Lehrplan verankert und kann in der 4. Klasse mit einer Prüfung in den Jugendverkehrsschulen abgeschlossen werden.

Weitere Informationen im Internet unter www.lvw-thueringen.de.

Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Schreibe einen Kommentar