Althaus begeht schweren Fehler

Matschie kritisiert Klage der Landesregierung gegen das Familien-Volksbegehren:

„Den Familien in Thüringen hilft ein langer Streit vor Gerichten kein Stück weiter. Wir brauchen rasch politische Entscheidungen, wie Familien in Thüringen besser gefördert werden können“, sagt Christoph Matschie. Der SPD-Fraktionsvorsitzende kritisiert die von Ministerpräsident Althaus angekündigte Klage der Landesregierung gegen das Volksbegehren für eine bessere Familienpolitik: „Das ist ein Zeichen von Sturheit und Rechthaberei.“

„Thüringer Eltern brauchen verlässliche Unterstützung – dazu gehören vor allem bezahlbare und gute Kindergärten, die schnell erreichbar sind. Damit wird zum einen die frühkindliche Entwicklung gefördert, zum anderen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert“, sagt Matschie.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Soziales

Schreibe einen Kommentar