Hohe Qualität sichern – kommunale Verantwortung stärken

Schon im Sommer letzten Jahres sollte Klarheit darüber geschaffen werden, ob der Schulhort weiter in Verantwortung der Stadt Jena betrieben wird, oder die Landesregierung den Hortbetrieb übernimmt. Im Sommer diesen Jahres läuft die bisherige Vereinbarung zwischen dem Freistaat und den Kommunen aus.

Es ist nicht hinnehmbar, dass Ministerin Birgit Klaubert noch immer keine Entscheidung herbeigeführt hat. Eltern und Hortbeschäftigte haben ein Recht darauf, endlich zu wissen wie es weitergeht. Am 14. Januar wird sich der Koalitionsausschuss in Erfurt mit diesem Thema befassen.

In den letzten Jahren hat die Stadt Jena erhebliche Anstrengungen unternommen, um die Qualität unserer Schulhorte weiter zu verbessern. Diese Anstrengungen dürfen jetzt nicht zunichte gemacht werden. Wir brauchen eine Lösung, die es der Stadt Jena erlaubt, auch weiterhin die Verantwortung für den Schulhort zu tragen.

Das sichert klare Verantwortlichkeit vor Ort und eine enge Zusammenarbeit von Schulen und Stadt für ein gutes Ganztagsangebot der Schulen.

 

Bei einer Diskussionsrunde im Dezember vergangenen Jahres im Jenaer Rathaus haben sowohl die Schulleitungen als auch die Stadtverwaltung deutlich gemacht, dass sie den bisherigen Weg als erfolgreich ansehen und ihn unbedingt in dieser Weise fortsetzen wollen.

Jetzt ist die Ministerin am Zug.

Schreibe einen Kommentar