Klares Signal für Rot-Grün – Klaus Wowereit bleibt Bürgermeister

Die Abgeordnetenhauswahlen in Berlin haben Klaus Wowereit als regierenden Bürgermeister der Bundeshauptstadt bestätigt. Alle Vorzeichen deuten nun auf Rot-Grün, da das Bündnis eine klare Mehrheit hätte.

Thüringens SPD-Landesvorsitzender Christoph Matschie bezeichnete den Ausgang der Berliner Wahl als „klaren Sieg“ für den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD). „Der Trend der letzten Wahlen setzt sich fort: SPD und Grüne sind erfolgreich – CDU und FDP verlieren an Boden“, so
Matschie.
Im gesamten Superwahljahr 2011 haben SPD und Grüne nun Erfolge gefeiert, CDU und FDP haben dagegen herbe Verluste einstecken müssen. „Für die Koalition der Kanzlerin war die Berliner Wahl ein Erdbeben“, so Matschie. „Eine so desolate Partei ist ein Sprengsatz für die Koalition von Angela Merkel“, betonte Matschie mit Blick auf die FDP.
„Berlin ist nicht leicht, aber wir haben es geschafft, zum dritten Mal stärkste Kraft zu sein“, sagte Matschie, der sich trotz leichter Verluste der SPD mit dem Ergebnis zufrieden zeigte. Der Einzug der Piraten ins Parlament dagegen zeige, dass viele Wähler Neues ausprobieren wollten. „Jetzt müssen wir sehen, wie sie sich in der praktischen Politik bewähren.“

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar