Matschie beglückwünscht Jahn zur Wahl als Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen

Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, beglückwünscht Roland Jahn zu seiner Wahl als Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR. „Roland Jahn ist eine gute Wahl. Ich kenne seine engagierte Arbeit seit Jahren.“

Der aus Jena stammende Jahn habe sich zu DDR-Zeiten unbeugsam gegen das SED-Regime gestellt und sei ein Vorbild. Heute sorge er dafür, dass die Erinnerung wach bleibt und Vergangenheit aufgearbeitet wird. Matschie wünscht Roland Jahn für diese verantwortungsvolle Tätigkeit alles Gute.

Jahn war heute vom Deutschen Bundestag als Bundesbeauftragter gewählt worden. Er tritt die Nachfolge von Marianne Birthler an.
(Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur)

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar