Matschie gedenkt der Opfer des Amoklaufs am Gutenberg-Gymnasium

Anlässlich des Jahrestags des Amoklaufs am Erfurter Gutenberg-Gymnasium gedenkt Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, der Opfer. „Noch immer blicken wir fassungslos auf die Tragödie. Die Opfer dieser schrecklichen Tat sind nicht vergessen, sie leben in unserer Erinnerung weiter“, so Matschie.

Matschie fordert eine gesamtgesellschaftliche Anstrengung im Kampf gegen Gewalt. „Wir dürfen nicht zulassen, dass Gewalt einen Platz in unserem Leben einnimmt. Jeder ist gefordert, Gewalt entgegenzutreten und den Opfern von Gewalt zu helfen“, erklärte der Minister.
Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Schreibe einen Kommentar