Matschie: „Museen stärken unser kulturelles Bewusstsein“

„Die Thüringer Museen stärken als Träger regionaler Identität das kulturelle Bewusstsein der Menschen im Freistaat“, erklärte Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, vor dem Start der Langen Nächte der Thüringer Museen, die stets im Umfeld des Internationalen Museumstags stattfinden. Damit kostbarste Kulturgüter auch weiterhin gepflegt und der Öffentlichkeit präsentiert werden könnten, stelle das Land allein in diesem Jahr mehr als acht Millionen Euro zur Verfügung, so der Minister.

Anlässlich des diesjährigen Museumstags „Museen, unser Gedächtnis“ bieten zahlreiche Thüringer Museen ein reichhaltiges Programm und öffnen zu später Stunde ihre Türen. Ein Publikumsmagnet sind dabei die Langen Nächte der Museen. Sie beginnen am 13. Mai in Erfurt und Jena. Es folgen am 14. Mai die Museen in Sonneberg, Eisfeld, Rauenstein und Rodachtal. Am 21. Mai präsentieren sich die Museen Weimars und des Weimarer Landes.
Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kultur

Schreibe einen Kommentar