SPD nominiert Dr. Nikolaus Dorsch im Wahlkreis Altenburg-Greiz

Am gestrigen Abend wurde Dr. Nikolaus Dorsch zum Direktkandidaten der SPD für den Wahlkreis 195 (Altenburger Land – Greiz) nominiert. Dr. Dorsch erhielt 95,5 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Im Beisein von SPD-Landeschef Christoph Matschie und Thüringens Sozialministerin Heike Taubert bekräftigte Dr. Dorsch seinen Anspruch auf den Gewinn des Direktmandates: „Wir wollen aber vor allem das Direktmandat zurück. Der Wahlkreis Greiz und Altenburger Land ist kein Erbhof der CDU“, formulierte Dr. Dorsch eine Kampfansage in Richtung CDU.

Als Schwerpunktthemen seines Wahlkampfes benannte der Geschäftsführer eines sozialwirtschaftlichen Unternehmens eine Reform der Rentenfinanzierung und den Kampf gegen Altersarmut.

Der 54jährige promovierte Germanist ist Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion in Altenburg und Geschäftsführer des Innova Sozialwerks sowie im Vorstand des Paritätischen Landesverbandes Thüringen. Seine Themenschwerpunkte sieht der erfahrene Kommunalpolitiker in der Sozial-, Arbeits- und Bildungspolitik.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar