18. März 1990 erste freie Volkskammerwahl

Zum Jahrestag der ersten freien Volkskammerwahl am 18. März 1990 äußert sich Christoph Matschie, Landesvorsitzender der SPD Thüringen: „Vor 19 Jahren konnten die Bürgerinnen und Bürger der DDR zum ersten Mal in freien, gleichen und geheimen Wahlen ein nationales Parlament bestimmen.

Mit dieser Wahl wurden 40 Jahre SED-Herrschaft beendet und mit dieser Wahl erhielten die Bürger der DDR zum ersten Mal die Chance, mit ihrem friedlich erkämpften Recht, Politik selbst zu gestalten.“ Matschie, der als Mitglied des Runden Tisch aktiv die ersten freien Wahlen mit vorbereitet hat, ruft alle Bürger dazu auf, dieses erkämpfte Recht bei den anstehenden Wahlen 2009 wahrzunehmen: Wahlen sind die Möglichkeit, wichtige Fragen zu entscheiden. In diesem Jahr entscheiden die Bürger mit ihrer Stimme:
  • gibt es mehr Geld für die Kindergärten mit der SPD oder Geld für’s Zuhausebleiben mit der CDU
  • wird Europa zum sozialen Schutzraum mit der SPD oder dominiert der Wettbewerb das Leben, wie schwarz-gelb es will
  • gibt es eine Landesregierung, die sich für Mindestlöhne einsetzt unter Führung der SPD oder eine, die dagegen ist mit der CDU
„Ich rufe zum Jahrestag der ersten freien Wahlen in der DDR alle Bürgerinnen und Bürger auf: Nehmen Sie Ihr Recht wahr – entscheiden Sie mit!“
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar