7. Platz für Jusos Weimar/Weimarer Land beim Freizeitturnier des Fortuna Rettungsdienst e.V.

Bei dem nunmehr 4. Freizeitturnier des Reisdorfer Vereins Fortuna Rettungsdienst e.V. zeigten die Jusos Weimar/Weimarer Land ihr Geschick am Ball.
Wir steigen ein in das letzte Spiel der Juso-Fußballtruppe:
 
Das Team vom Schweizer Haus und die Jusos machen den siebten Platz unter sich aus. Die Jusos, die im bisherigen Turnierverlauf kein einziges Tor schoßen, haben nun den unbedingten Willen, in ihren letzten Spiel zumindest einmal den Ball im gegnerischen Tor zu versenken. Das Entscheidende Spiel um den siebten Platz läuft an.

Und plötzlich, nach nur wenigen Minuten fällt das erste Tor – leider nicht für die Jusos. Null zu eins aus Sicht der Jusos, doch noch ist nicht alles verloren. Mindestens ein Unentschieden muss drin sein. Wieder fällt ein Tor- null zu zwei aus Sicht der Jusos. Der Ausgleich rückt in weite Ferne. Sollte es nicht einmal für einen Ehrentreffer reichen? Doch der Fussballgott war den Jusos an diesem Tag nicht ganz abgeneigt und so gelang den Spielern der Anschlusstreffer.

Zwei zu eins aus Sicht des Schweizer Hauses. Einen Moment lang konnte man denken, die Mannschaft glaubte nicht daran, das überhaupt noch ein Tor fällt. Doch nun geht es Schlag auf Schlag. Tor ! Der Stand: Zwei beide. Die Entscheidung musste also im Neun-Meter-Schießen gefällt werden. Geübter in dieser Disziplin war sicherlich das Schweizer Haus, aber die Jusos trainierten in ihrer Pause eifrig. Schon geht es los.
Beide bekommen den ersten rein. Beide halten den Zweiten. Doch der dritte Ball von den Jusos geht rein. Nun steht das Schweizer Haus unter Zugzwang. Der Schuss fällt – für einige Sekunden ist unklar ob der Ball noch reingeht. Der Torwart ist dran, doch der Ball bewegt sich noch.
Ein kurzer Moment, doch für einige eine kleine Ewigkeit. Er hält ! Damit steht es also 2:1 im Neun-Meter-Schießen für die Jusos.

Insgesamt 9 Mannschaften nahmen am Turnier teil und bewiesen in zwei mal sieben Minuten plus Nachspielzeit ihr Können auf dem Kleinfeld. Die Jusos belegten den 7.Platz beim Turnier 2008 des Fortuna Rettungsdienst e.V. in Eckartsberga. Für jeden Mitspieler gab es zur Belohnung eine Medaille – noch ein Foto und fertig. Nicht ganz in Siegeslaune wollten es die Jusos am Ende doch noch einmal wissen und forderten den
Gastgeber Fortuna Rettungsdienst e.V zu einem letzten Freundschaftsspiel heraus. Am Ende verloren sie jedoch klar mit null zu vier. Die Gewinner der Herzen sind die Jungs jedoch allemale.

Eine Korrespondenz der Jusos Weimar/Weimarer Land

Schreibe einen Kommentar