Blankenhainer Stadtratsfraktion der SPD/UBI: In der Stichwahl mit Klaus-Dieter Kellner Kompetenz und Ideen für Blankenh

Am Montag, dem 30. April, sprach sich die Blankenhainer Stadtratsfraktion der SPD/UBI einstimmig für eine Unterstützung des amtierenden Bürgermeisters, Klaus-Dieter Kellner, in der kommenden Stichwahl aus. ?Wir brauchen Kompetenz und Ideen für Blankenhain.
Klaus-Dieter Kellner hat diese Kompetenz beim Schuldenabbau sowie bei der Gründung der Stiftung bewiesen?, betonte der Fraktionsvorsitzende Dr. Volkmar Erbert.

Mit der „Stiftung für soziales Engagement“ hat er die Weichen gestellt, um die weitere Entwicklung der Stadt und ihrer freiwilligen Leistungen zu sichern. Nur durch seinen Einsatz, seine Ideen und seine Beharrlichkeit gegenüber der Kommunalaufsicht konnte Blankenhain den Erhalt des Freibades, der Bücherei sowie die weitere Sanierung des Schloss erreichen, hob Tobias Schläger hervor. Das Schloss entwickelt sich seit Jahren zum Bürgerzentrum und dessen weiterer Ausbau stellt ein gemeinsames Ziel der Fraktion und des amtierenden Bürgermeisters Kellner dar.

 

„Als Fraktion stehen wir zu allen Beschlüssen, die wir seit 2009 zusammen mit der SPD und dem amtierenden Bürgermeister beschlossen haben“, betonte Professor Werner Weiss ausdrücklich. „Wir sind als Bürgerinitiative angetreten, um die Kommunalabgaben zu senken und den riesigen Schuldenberg abzubauen, diese Kompetenz hat nur der amtierende Bürgermeister.“

 

Die Fraktion fordert alle auf, zur Wahl zu gehen und für Klaus-Dieter Kellner und damit für die Zukunft Blankenhains zu stimmen.

Schreibe einen Kommentar