Das Glück auf der Straße: Christoph Matschie startet Finale bei Volksbegehren für mehr Demokratie

Unterstützt von Glücksbringern aus dem Innovationszentrum des deutschen Schornsteinfegerhandwerks wirbt Christoph Matschie für mehr Demokratie auf kommunaler Ebene. Vier Wochen bleiben noch, die notwendigen 200.000 Unterschriften für das Thüringer Volksbegehren zu sammeln.

Im Rahmen der SPD-Aktionswoche sammelt Christoph Matschie am Freitag auf dem Erfurter Anger Unterschriften. „Wir wollen bessere Bedingungen für mündige Bürger. Deshalb brauchen wir niedrige Hürden und die Möglichkeit, selbst Unterschriften zu sammeln“, so Christoph Matschie. Der Vorsitzende der SPD Thüringen und der SPD-Landtagsfraktion wirbt für den Erhalt der Straßensammlung. „Das Glück liegt auf der Straße“, so Christoph Matschie, der sich über die Hilfe durch den Zentralverband Deutscher Schornsteinfeger freut. Der Bundesvorsitzende des Zentralverbands Deutscher Schornsteinfeger, Frank Weber, selbst sammelt aktiv Unterschriften für das Volksbegehren in Sömmerda.

Die Unterschriftensammlung mit Christoph Matschie und dem Vorsitzenden der SPD Erfurt, Dr. Holger Poppenhäger, findet statt:

Freitag, 27. Juni 2008
10:00 – 13:00 Uhr
Erfurt, Angerdreieck
(Presse-/Foto-Termin: 11.00 Uhr)

Im Rahmen der SPD-Aktionswoche finden am gleichen Tag weitere Sammlungen statt, unter anderem in Hildburghausen, Greiz oder Mühlhausen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Freiheit

Schreibe einen Kommentar