Feierliche Amtseinführung des Präsidenten des Landesverwaltungsamtes

Mit einem Festakt würdigte Thüringens Minister für Inneres und Kommunales Dr. Holger Poppenhäger am Donnerstag (19. Februar 2015) die Ernennung Frank Roßners zum Präsidenten des Thüringer Landesverwaltungsamtes (TLVwA) in Weimar.

„Ich bin froh, dass wir mit Herrn Roßner einen erfahrenen und kompetenten Mann für diese wichtige Schlüsselposition in der zentralen Mittelbehörde des Freistaats gefunden haben. Er wird die neuen Herausforderungen mit der notwendigen Entschlossenheit, Stärke und Motivation angehen“, erklärte Poppenhäger. Mit Blick auf die große Bedeutung des Landesverwaltungsamtes für die gesamte Landesverwaltung sei es ihm besonders wichtig gewesen, den Führungsdienstposten so schnell wie möglich neu zu besetzen, betonte der Minister. Als Mittelbehörde mit Koordinierungs- und Bündelungsfunktion spiele das Amt in dieser Legislatur eine zentrale Rolle z.B. bei der Umsetzung der Verwaltungs- und Gebietsreform, der Organisation der Unterbringung eines zunehmenden Flüchtlingsstroms und den Kommunalwahlen 2016, unterstrich Poppenhäger nochmals die Bedeutung des Thüringer Landesverwaltungsamtes. 

Der 54-jährige Roßner trat sein Amt am 31. Dezember 2014 an. Davor war er von 2000 bis 2012 Landrat im Saale-Orla-Kreis. Ab 2013 war er als Referatsleiter im vormaligen Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur verantwortlich für die Themen Gemeinschaftsschule, kommunale Bildungslandschaften und Schulnetz.

Der ehemalige Präsident des TLVwA, Peter Stephan, ist mit Ablauf des 31.07.2012 in den Ruhestand versetzt worden. Seitdem wurden die Amtsgeschäfte durch den Vizepräsidenten Dr. Bär geführt.

Unter http://www.thueringen.de/th3/tim/ stehen in Kürze Bilder von der Veranstaltung in Druckqualität bereit.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar