Forum Ostdeutschland: Osten als Vorreiter begreifen

Christoph Matschie, der Vorsitzende der SPD Thüringen: Forum Ost als starke Stimme etablieren und ostdeutsche Erfahrungen einbringen.

Christoph Matschie sieht seine neue Funktion als Vorstandsmitglied im SPD-nahen Forum Ostdeutschland als Möglichkeit, den spezifischen Belangen Ostdeutschlandes mit starker Stimme Gehör zu verschaffen. ?Erfahrungen des Transformationsprozesses im Osten sollten bei Diskussionen die ganz Deutschland betreffen, stärker einbezogen werden, da hier an vielen Stellen bereits die Probleme gelöst werden müssen, die im Westen Deutschlandes erst in der Zukunft anstehen.? Matschie verweist dabei insbesondere auf die Herausforderungen des Demographischen Wandels.

Das Forum Ostdeutschland will dazu das bestehende Netzwerk aus Vertretern von Kommunen, Ländern und dem Bund weiter ausbauen und für ganz Deutschland tragfähige Antworten mitformulieren.

Der neu gewählte Vorstand des Forums, in dem neben Christoph Matschie auch Barbara Rinke, die Oberbürgermeisterin von Nordhausen, als Thüringer Mitglieder vertreten sind, möchte gemeinsam mit dem neuen Vorsitzenden Matthias Platzeck das Forum so weiter entwickeln, das es auch befruchtend für die gesamte Republik wirkt.

Schreibe einen Kommentar