Land finanziert Kunstfest Weimar weiter / Matschie bedauert Ablehnung im Bundestag

Mit Bedauern reagiert Thüringens Kulturminister Christoph Matschie auf die Ablehnung der weiteren Förderung des Weimarer Kunstfestes durch den Bund.

Die Vertreter der Regierungsfraktionen im Bundestag hatten zuvor einen entsprechenden Antrag im Haushaltsausschuss abgelehnt. „Das Kunstfest Weimar hat sich inzwischen zu einem festen Kern des Weimarer Kulturangebotes entwickelt. Das Land steht deshalb zu seiner Zusage, das Kunstfest auch weiter zu fördern. Bis zum Jahr 2013 haben wir dafür jährlich 650.000 Euro eingeplant“, so Matschie.

Der Minister kündigt an, dass umgehend die Gespräche mit der Stadt Weimar über die weitere Profilierung des Kunstfestes intensiviert werden. „Ich würde mich freuen, wenn auch die Bundesregierung ihre Position überdenkt und die Kulturstadt Weimar entsprechend fördert.“

Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kultur

Schreibe einen Kommentar