Matschie appelliert an Althaus: Kürzungen bei Kitas zurücknehmen

Einen eindringlichen Appell richtet Christoph Matschie an Thüringens Ministerpräsidenten Dieter Althaus: „Stoppen Sie Ihre so genannte Familienoffensive. Machen Sie die Kürzungen bei den Kitas rückgängig.“

Mit Blick auf die jetzt von der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege vorgelegte Bilanz zur Familienpolitik der Landesregierung verweist der SPD-Fraktionsvorsitzende auf die negativen Folgen für Kinder und Familien. „Die Entwicklung der Kinder in Thüringen muss dieser Landesregierung mehr wert sein“, sagt Matschie weiter. Nach den Beschlüssen des CDU-Bundesparteitags zur Familienpolitik sei Althaus noch mehr ins Abseits geraten. Es bedürfe dringend einer Kurskorrektur in der Familienpolitik der Thüringer CDU.

Die Thüringer Wohlfahrtsverbände hatten am Mittwoch als Folgen der Familienoffensive deutlich gestiegene Elternbeiträge, einen Qualitätsverlust bei der Erziehung sowie einen hohen Verwaltungsaufwand kritisiert. Laut einer Umfrage in 383 Tagesstätten seien rund 140 Erzieherinnenstellen gestrichen worden, obwohl die Kinderzahl leicht gestiegen ist. Hochgerechnet auf die 1360 Kindergärten im Land bedeute das einen Verlust von 500 Stellen, hieß es von der Arbeiterwohlfahrt.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Freiheit

Schreibe einen Kommentar