Matschie beglückwünscht Steffen Sauerbier zur Wahl als Bürgermeister von Roßleben

„Ich gratuliere Steffen Sauerbier zu seiner Wahl als Bürgermeister von Roßleben. Das ist ein großer Erfolg für ihn persönlich und für die SPD im Kyffhäuserkreis. Steffen Sauerbier wird ein engagierter Bürgermeister sein, der seine Stadt weiter voranbringt. Die Bürgerinnen und Bürger von Roßleben haben eine gute Wahl getroffen.“ Das unterstreicht der Landesvorsitzende der SPD Thüringen, Christoph Matschie, zur Bürgermeisterwahl in Roßleben. Zugleich dankt Matschie dem bisherigen Amtsinhaber Rainer Heuchel, der nicht noch einmal angetreten war.

Nach Matschies Worten sei es mit der Wahl von Steffen Sauerbier zu einem gelungenen Generationswechsel im Rathaus gekommen. Die SPD habe ihre Position im Kyffhäuserkreis gefestigt. „Mit der Wahl von Antje Hochwind als Landrätin im Mai und einer Reihe von jungen Bürgermeistern, zu denen jetzt auch Steffen Sauerbier gehört, ist die SPD im Kyffhäuserkreis in einer starken Position für die nächsten Jahre. Das wird den Städten und Gemeinden sowie dem ganzen Landkreis zugute kommen“, so Matschie.

Hintergrund
Zur Bürgermeisterwahl in Roßleben setzte sich der neue Bürgermeister Steffen Sauerbier gegen drei Mitbewerber, darunter die Landtagsabgeordnete Gudrun Holbe von der CDU, durch.
Der studierte Politikwissenschaftler Steffen Sauerbier ist 37 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Sauerbier ist bereits seit 1999 Mitglied des Stadtrates der Stadt Roßleben und seit 2009 stellvertretender Bürgermeister. Für die SPD im Kyffhäuserkreis fungiert er als stellvertretender Kreisvorsitzender.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar