Matschie besucht verdi-Mahnwache

Streik der Telekom-Beschäftigten: Wettbewerb darf nicht auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen werden.

„Unternehmen haben nicht nur Verantwortung gegenüber ihren Aktionären, sondern vor allem auch eine soziale Verantwortung gegenüber ihren Beschäftigten.
Wettbewerb darf nicht auf dem Rücken der Arbeitnehmer ausgetragen werden“, sagte Christoph Matschie am Dienstag in Erfurt. Der Vorsitzende der Thüringer SPD besuchte am Dienstag die Mahnwache von Telekom-Mitarbeitern und unterstützte damit die Gewerkschaft verdi in ihrem Anliegen, eine faire und langfristig angelegte Lösung für die Beschäftigten zu erreichen. Matschie sprach sich gegen eine Zerschlagung des Konzerns aus: Es sei zu befürchten, dass die Beschäftigten dabei am Ende über den Tisch gezogen würden.

Schreibe einen Kommentar