Matschie: Bundestagswahl entscheidet über Entgeltgleichheit von Frauen und Männern

Zum Equal-Pay-Day am 21. März fordert SPD-Landeschef Christoph Matschie die gleiche Entlohnung von Frauen und Männern: „Wir wollen, dass Frauen und Männer im Berufsleben gleichgestellt sind. Dabei geht es um gleichen Lohn für gleiche Arbeit, aber auch um Berufs- und Karrierechancen sowie um Gleichberechtigung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.“

Der Equal-Pay-Day ist der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen. Er macht auf bestehende Ungerechtigkeiten zwischen den Geschlechtern aufmerksam. In Deutschland markiert der Aktionstag jenen Zeitraum, den Frauen über den Jahreswechsel hinaus länger arbeiten müssen, um auf das durchschnittliche Jahresgehalt von Männern zu kommen.

Matschie kündigt an, die SPD werde die Entgeltgleichheit von Frauen und Männern auch zum Thema im Bundestagswahlkampf machen. „Die Wähler können mitentscheiden, ob wir bei diesem Thema vorankommen. Die SPD will ein Gesetz auf den Weg bringen, das die Unternehmen verpflichtet, Lohndiskriminierung von Frauen aufzudecken und zu beenden“, so Matschie.

Schreibe einen Kommentar