Matschie gratuliert 56 Thüringer Preisträgern zum hervorragenden Abschneiden beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert

Thüringens Kulturminister Christoph Matschie gratuliert 56 Thüringer Preisträgern zum hervorragenden Abschneiden beim diesjährigen Bundeswettbewerb Jugend musiziert. Bei dem bedeutenden Nachwuchswettbewerb errangen 17 Musiker einen 1. Platz, 25 den 2. Platz und 14 den 3. Platz.

Insgesamt hatten sich 69 Schülerinnen und Schüler aus dem Freistaat für das Bundesfinale qualifiziert. Die Preisträger kommen aus ganz Thüringen. Erfolgreichste Schule ist das Musikgymnasium Schloss Belvedere Weimar mit 34 Platzierungen.

„Die hervorragenden Platzierungen bei Jugend musiziert zeigen die hohe Qualität unserer musikalischen Nachwuchsausbildung in Thüringen. Eindrucksvoll haben die jungen Musiker ihr Talent und ihre Liebe zur Musik unter Beweis gestellt. Dabei konnten sie vor einem musikinteressierten Publikum auftreten und wertvolle Erfahrungen sammeln“, so Matschie.

Jährlich bereiten sich tausende musikbegeisterte Kinder und Jugendliche auf den dreistufigen Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vor. Der Weg zum Bundesfinale führt über Regional- und Landeswettbewerbe. Für das Finale qualifiziert sich, wer eine bestimmte Bewertungspunktzahl erreicht. Im Freistaat wird der Wettbewerb seit 1992 durchgeführt.

Weitere Informationen im Internet unter: www.jugend-musiziert.org und www.lmrthueringen.de.

Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Schreibe einen Kommentar