Matschie gratuliert Stefan Körzell zum 50. Geburtstag: „Eine feste Bank bei der Wahrung von Arbeitnehmerinteressen“

„Stefan Körzell ist eine feste Bank, wenn es um die Wahrung von Arbeitnehmerinteressen geht. Die erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung Thüringens in den vergangenen Jahren ist auch mit seinem Namen verbunden.“

Mit diesen Worten gratuliert der Landesvorsitzende der SPD Thüringen, Christoph Matschie, dem Vorsitzenden des DGB Hessen-Thüringen, Stefan Körzell, zu dessen 50. Geburtstag am 18. Januar.

Körzell stehe seit dem Zusammengehen des DGB in Hessen und Thüringen an der Spitze des gemeinsamen Bezirksverbandes. Mit seinem Namen sei eine überaus erfolgreiche länderübergreifende DGB-Arbeit verbunden. „Wann immer es galt, sich für die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einzusetzen, war Stefan Körzell zur Stelle. Dafür mein herzlicher Dank.“

Matschie verweist auf das vielfältige Engagement Körzells in Thüringen, bei dem es ihm auch und vor allem um Zukunftsfragen gehe, sei es beim Ringen um den Erhalt und Ausbau des Automobilstandortes Eisenach oder als kompetenter Ideengeber im Wirtschafts- und Innovationsrat des Wirtschaftsministeriums. „Aber auch als engagierter Verhandlungspartner am Runden Tisch gegen die Werraversalzung hat sich Stefan Körzel einen Namen gemacht“, unterstreicht Matschie. Körzell nehme kein Blatt vor den Mund, wenn es um Thüringer Belange und um Arbeitnehmerinteressen gehe. „Für seine weitere Arbeit als DGB-Bezirksvorsitzender wünsche ich ihm viel Erfolg und persönlich alles Gute.“

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar