Matschie: Rudolf Breitscheid war ein unbeugsamer Demokrat

Das Leben und politische Wirken Rudolf Breitscheids würdigte Christoph Matschie, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, anlässlich dessen 60. Todestages. Der Sozialdemokrat war am 24. August 1944 im KZ Buchenwald bei einem Luftangriff umgekommen.

?Rudolf Breitscheid war ein entschiedener Kämpfer für Demokratie und internationale Verständigung, gegen Diktatur und Krieg. Seine politischen Ideale hat er nicht nur nach außen standhaft vertreten, sondern auch stets als Mensch gelebt?, sagte Matschie.

Er erinnerte daran, dass Breitscheid als preußischer Innenminister 1918/19 sowie als bedeutender sozial-demokratischer Reichstagsabgeordneter 1920-1933 wesentlich zum Aufbau der Weimarer Demokratie beigetragen und sich als Außenpolitiker für eine Aussöhnung Deutschlands mit seinen vormaligen Kriegsgegnern eingesetzt habe. Der Sozialdemokrat sei zudem bereits vor 1933 als entschiedener Gegner der Nationalsozialisten hervorgetreten.

Seine aufrechte Haltung habe Breitscheid nach Hitlers Machtantritt in Lebensgefahr gebracht. Daher sei er schon im März 1933 vor dem NS-Terror aus seiner Heimat geflohen. ?Ein Kernsatz Breitscheids aus dieser Zeit lautet: Die Geschichte wird einmal ein vernichtendes Urteil nicht nur über diejenigen fällen, die Unrecht getan haben, sondern auch über die, die dem Unrecht stillschweigend zusahen?, zitierte Matschie.

Aus dieser Maxime habe Breitscheid für sich die Konsequenz gezogen, selbst noch vom Exil aus Widerstand gegen die NS-Diktatur zu leisten. Wegen seines politischen Engagements sei er 1941 von der französischen Regierung an die Gestapo ausgeliefert worden. Seine letzten Lebensjahre habe er in Gefängnissen und Konzentrationslagern verbringen müssen.

?In seinem unbeugsamen Einsatz für Demokratie, Mitmenschlichkeit und Frieden ist der große Sozialdemokrat Rudolf Breitscheid für uns auch heute noch Vorbild?, betonte Matschie.

Um ihn zu ehren, wird die Vizepräsidentin des Thüringer Landtages, Birgit Pelke, im Namen der SPD-Fraktion am Dienstag, dem 60. Todestag Breitscheids, in der Gedenkstätte Buchenwald einen Kranz niederlegen.

Schreibe einen Kommentar