Matschie-Team: Klaus für Umwelt und Landwirtschaft

Dr. Christine Klaus übernimmt die Verantwortung für die Bereiche Umwelt und Landwirtschaft. Spitzenkandidat Christoph Matschie machte bei der Vorstellung seines neuen Team-Mitgliedes deutlich, dass beide Bereiche immer wichtiger werden.

Allerdings dürften die beiden Themenfelder nicht mehr als Gegensätze betrachtet werden, betonte auch Christine Klaus. ?Die Verbraucher verlangen höchste Qualität, das setzt hohe Umweltstandards voraus.?

Verbessern will die SPD in Thüringen auch die Lebensmittelsicherheit. Die bisher auf Agrar- und Sozialministerium verteilten Kompetenzen werden dann in einem Ressort zusammenführe. Der gute Name Thüringer Lebensmittel muss stärker unterstützt werden.

Ein weiterer Schwerpunkte ist der Hochwasserschutz, wo die CDU-Landesregierung bislang wenig erreicht hat. Und beim Thema Müll werde die SPD nicht einseitig auf Verbrennung setzen, auch das machte Klaus deutlich.

Die Jenaerin Christine Klaus hat Rinderzucht gelernt, später Veterinärmedizin studiert und als Fachtierärztin in der Landwirtschaft gearbeitet.

Vita

1977 Berufsausbildung mit Abitur (Zootechniker/Rinderzucht)

1977 – 1982 Studium der Veterinärmedizin in Leipzig

1982 – 1983 Pflichtassistenz als Tierärztin

ab 1983 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für bakterielle Tierseuchenforschung Jena

1987 Promotion

1990 Fachtierarzt Labor/Rinder

1990 Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer

seit 1990 Mitglied des Thüringer Landtages

Politische Funktionen

Sprecherin für Tierschutz und Verbraucherschutz sowie Energiepolitik der SPD-Landtagsfraktion

Vorsitzende des Ausschuss für Naturschutz und Umwelt im Thüringer Landtag

Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten im Thüringer Landtag

Schreibe einen Kommentar