Matschie: Unsere Talente dürfen nicht liegen bleiben

Christoph Matschie drängt auf sichere Ausbildungsplätze. Politik und Wirtschaft müssen alles Machbare versuchen, um jedem Jugendlichen, der einen Ausbildungsplatz sucht, ein Angebot machen zu können, so der Spitzenkandidat und Vorsitzende der SPD Thüringen.

„Auf dem Ausbildungsmarkt ist es fünf vor zwölf. Wir können es uns aber nicht erlauben, Talente einfach liegen zu lassen. Nur mit guter Ausbildung sichern wir das hohe Niveau unserer Wirtschaft, die auch in diesem Jahr wieder Exportweltmeister werden kann.

Deshalb ist es auch wichtig, jedem, der in Thüringen einen Ausbildungsplatz sucht, ein Angebot zu machen. Hier investieren wir in unsere Potenziale von morgen: gute Fachkräfte, auf die unser Land in wenigen Jahren dringend angewiesen ist.

Wer heute in Thüringen unterwegs ist, spürt, dass eine überzeugende Mehrheit bis in die Unternehmen und Kammern sich dieser Aufgabe immer stärker bewusst wird. Und es darf sich auch niemand ausnehmen. Denn wenn wir es nicht mehr schaffen, unseren Jugendlichen Perspektiven zu geben, vergeuden wir nicht nur unsere Talente. Wir verlieren Vertrauen und Zuversicht in unsere Wirtschaft und Politik.

In diesem Licht ist es bedrückend, dass sich die CDU-Landesregierung weitgehend bedeckt hält und die Anstrengungen vor allem den Kammern und einzelnen Unternehmen überlässt. Die Landesregierung hätte hier längst als Motor für mehr Ausbildungsstellen im Land einspringen müssen.“

Schreibe einen Kommentar