Neuer Vorstoß für Gebietsreform in Thüringen

Mit einem so genannten Vorschaltgesetz könnten wichtige Strukturänderungen noch in dieser Legislaturperiode durchgesetzt werden, sagte der SPD-Landtagsfraktionschef und Vorsitzende der SPD Thüringen. Er fordert die CDU-Landesregierung auf, auf die demographische Entwicklung zu reagieren.

Vor wenigen Tagen zeigte der Demographie-Bericht 2006 mit welchen Problemen Thüringen in der Zukunft zu kämpfen hat. Gleichzeitig vermeldete das Statistische Landesamt einen neuen Negativrekord bei der Abwanderung. Trotzdem bleibt die CDU-Regierung untätig.?Althaus hat Angst vor notwendigen Strukturreformen. Damit nimmt er Thüringen Zukunftschancen?, so Matschie. Die SPD-Fraktion wird die die Landesregierung deshalb im Plenum am Donnerstag und Freitag in der Debatte um die demographische Entwicklung zu einem konkreten Gesetzesvorhaben auffordern.
Die Diskussion über die Zukunft Thüringens wird von der SPD geführt. Die Fraktion im Landtag steht Rede und Antwort.

Downloads:
Diskussionsvorschlag SPD Fraktion

Demographiebericht

Schreibe einen Kommentar