Schnelle Einigung im Milchstreit bringt Sicherheit für Bauern und Verbraucher

Faire Preise für Thüringens Milchbauern fordert SPD-Fraktionsvorsitzender Christoph Matschie. Die Bereitschaft der Molkereiunternehmer, mit dem Einzelhandel über die Milchpreise zu verhandeln, sei ein positives Signal für die unter Druck stehenden Bauern. Matschie begrüßt zudem, dass seit kurzem auch Gesprächsbereitschaft seitens des Handels signalisiert wurde. „Unsere Milchbauern produzieren ein Grundnahrungsmittel von höchster Qualität. Die Wertschätzung dafür muss sich auch in den Preisen für die Bauern widerspiegeln“, so Matschie.

Matschie fordert den Einzelhandel deshalb auf, kompromissbereit zu sein und nicht schon jetzt eigene Interessen vorzuschieben, um ein faires Ergebnis zu verhindern. „Es ist jetzt wichtig, dass ein gutes und schnelles Ergebnis erreicht wird“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende. Damit gebe es Sicherheit für die Bauern, aber auch für die Verbraucher. Deren Furcht vor Engpässen bei Milch und Milchprodukten wachse.

Schreibe einen Kommentar