SPD-Fraktion kämpft weiter gegen Streichung des Blindengelds

Die SPD-Fraktion im Thüringer Landtag hält die von der Landesregierung geplante Abschaffung des Landesblindengeldes für ungerecht und unsozial.

Nach der Ablehnung ihres parlamentarischen Antrages in der Landtagssitzung am Freitag wollen die Sozialdemokraten weiter an der Seite des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen gegen das Vorhaben der Landesregierung kämpfen.

Fraktionsvorsitzender Christoph Matschie wird am morgigen Samstag, 8. Oktober 2005, bei der Kundgebung des Thüringer Blinden- und Sehbehindertenverbandes gegen die Streichung des Landesblindengeldes zu den Demonstranten sprechen.
(ab 13 Uhr an der Thüringer Staatskanzlei in Erfurt, Regierungsstraße 73)

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Soziales

Schreibe einen Kommentar