SPD geht mit Optimismus in die Stichwahlen am 6. Mai

In der ersten Runde der Kommunalwahlen am gestrigen 22. April hat die SPD ihr Ergebnis aus dem Jahr 2006 halten können. In der erste Runde setzten sich dabei insgesamt 24 Kandidatinnen und Kandidaten der SPD durch.

Herausragend dabei Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein mit knapp 60 Prozent. Auch Unstrut-Hainich-Landrat Harald Zanker, Gothas OB Knut Kreuch und Dr. Johannes Bruns als neuer Oberbürgermeister von Mühlhausen konnten sich im ersten Wahlgang durchsetzen.

Schmerzlich für die SPD dagegen die Verluste des Landratsamtes in Saalfeld-Rudolstadt und des Rathauses in Eisenach. Beide waren einer beispiellosen Schmutz- und Verleumdungskampagne des politischen Gegners ausgesetzt. Ihre guten Bilanzen konnten so letztendlich nicht ausreichend Wirkung erzielen. Die SPD Thüringen bedankt sich bei beiden für die hervorragende Arbeit der letzten Jahre.

Bei den am 6. Mai anstehenden Stichwahlen geht es nun für die SPD noch um insgesamt 11 Landratsämter und Rathäuser. Die SPD kämpft in Gera, Jena, Weimar, im Kyffhäuserkreis, im Landkreis Schmalkalden Meiningen und in Altenburg, Nordhausen, Meiningen, Bad Lobenstein, Blankenhain und Schleiz um weitere Erfolge.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar