SPD-Parteitag hat Aufbruchsignal gegeben

„Der Berliner SPD-Parteitag hat ein neues Aufbruchsignal gegeben. Die Sozialdemokraten sind in der Lage, für das Land in schwierigen Zeiten Verantwortung zu zeigen“, sagte Christoph Matschie.

„Viele Menschen haben Angst um ihre Spareinlagen und ihre Arbeitsplätze. In der aktuellen Finanzmarktkrise ist ein handlungsfähiger Staat notwendig. Das ist seit Jahren ein Thema der SPD. Die Union dagegen hat den Kompass verloren. Wir sind die Partei, die Wirtschaftskompetenz und soziales Gespür zusammenbringen kann“, betonte Matschie.

„In einer solchen Zeit hat die SPD gezeigt, dass sie für Stabilität sorgen kann. Der Staat ist bei der Regulierung der Finanzmärkte und einer aktiven Wirtschaftspolitik zur Sicherung von Arbeitsplätzen gefragt. Jetzt kommt es darauf an, dass geplante Programme beispielsweise zur Energieeinsparung in Wohngebäuden umgesetzt werden. Der Staat darf jetzt nicht auf die Bremse treten“, sagte Matschie.

Schreibe einen Kommentar