SPD-Spitzenkandidatin ruft zu reger Wahlbeteiligung für die Kommunal- und Europawahl auf

Die Spitzenkandidatin der Thüringer SPD für die Landtagswahl, Heike Taubert, hat mit Blick auf den Wahltermin am 25. Mai 2014 alle Bürgerinnen und Bürger Thüringens aufgerufen, zur Kommunal- und Europawahl rege von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und demokratischen Parteien ihre Stimme zu geben.

Heike Taubert sagte: „Aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre wissen wir: Je mehr Menschen wählen gehen, je höher die Wahlbeteiligung, umso geringer sind die Chancen antidemokratischer Parteien in unsere Parlamente zu gelangen. Deshalb gehen Sie zur Wahl und wählen Sie demokratisch.“

Erst am vergangenen Wochenende trafen sich im Eichsfeld Neonazis wieder einmal, um ihre menschenverachtenden Einstellungen bei Musik und Bratwurst kund zu tun. Heike Taubert unterstützte das Eichsfelder Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus vor Ort. „Es macht keinen Spaß, immer wieder Gegendemonstrationen zu organisieren. Trotzdem ist es unsere Pflicht, es zu tun. Es ist wichtig, als Demokrat oder Demokratin aufzustehen. Wir dürfen rechtsextremen Parolen und Antidemokraten keinen Platz geben“, sagte Heike Taubert. 

Einig weiß sich Heike Taubert in dieser Frage auch mit den Thüringer Bürgerbündnissen, die ihrerseits zur demokratischen Wahl aufrufen.

Schreibe einen Kommentar