SPD Thüringen will für „Volksbegehren für eine bessere Familienpolitik“ mindestens 5000 Unterschriften sammeln

Der Landesvorstand der Thüringer SPD hat auf seiner gestrigen Landesvorstandssitzung einstimmig beschlossen, das „Volksbegehren für eine bessere Familienpolitik“ nachdrücklich zu unterstützen.

Der Beschluss:

Unser Ziel ist es, als Thüringer SPD mindestens 5000 Unterschriften bis zur Kommunalwahl zu sammeln und damit unseren Beitrag für eine erfolgreiche Durchführung des Volksbegehrens zu leisten.

Die SPD Thüringen macht sich für eine erfolgreiche Durchführung des „Volksbegehrens für eine bessere Familienpolitik“ stark.
Die Ankündigung von Ministerpräsident Althaus, in Thüringens Kindergärten 1000 Erzieherinnen-Stellen schaffen zu wollen und dafür nur 3 bis 4 Millionen Euro im aktuellen Landeshaushalt bereitzustellen, ist eine Mogelpackung.

Es bleibt dabei: Wir brauchen mindestens 2000 neue Stellen in unseren Kindergärten und das nicht erst 2013!

Die CDU-Regierung unter Dieter Althaus liefert schlechtes Handwerk auf dem Rücken von Eltern, Erzieherinnen und Kommunen. Der Personalbedarf in Thüringens Kindergärten liegt bei mindestens
2000 Stellen mit einem Kostenaufwand von rund 80 Millionen Euro, dies wurde von mehreren wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar