Wir bringen Farbe ins Spiel – Niederrossla und Oberreißen

Mit Pinsel, Farbtopf und guter Laune unterstützten am vergangenen Wochenende 5 Vertreter der Jusos Weimar/Weimarer Land und der SPD sowohl die Renovierungsarbeiten im Jugendclub Niederrossla, als auch die Fortsetzung der Spielplatz-Aktion in Oberreißen.

Am Sonnabend wurde der Club mit Farbe, welche die SPD im Weimarer Land finanzierte, wieder freundlich gestaltet.
Für die Zukunft wünschen sich die Sozialdemokraten eine stetige Zusammenarbeit mit den Jugendlichen in Niederrossla.
„Hilfe zur Selbsthilfe“ -ein bereits erfolgreich umgesetztes Projekt mit der Apoldaer Tafel, soll auch hier als Vorbild dienen.
„In die Zukunft der Kinder und Jugendlichen investieren, heißt, sie nicht nur materiell oder finanziell, sondern auch personell zu unterstützen.“ so Dirk Schütze, Vorsitzender der Apoldaer SPD.
Am Sonntag Vormittag wurde in Oberreißen, gemeinsam mit dem Bürgermeister Jürgen Rammelt und Gemeinderatsmitglied Andreas Weise (Freie Wähler),die Spielgeräte auf dem gemeindeeigenen Spielplatz mit einem angenehmen Farbton gestrichen.
Bereits vor einigen Monaten begann man gemeinsam alle Geräte zu säubern und zu reparieren.
Voller Stolz erklärte Tobias Schläger, Verantwortlicher der Jusos im Weimarer Land, dieses Projekt für beendet.
„Nun hoffe ich, dass weitere Gemeinden mit uns Ihre Spielplätze mit Farbe versehen, denn das Projekt soll für unsere Kinder im Landkreis fortgeführt werden.“ so Schläger.
Schütze und Schläger, die beide für den Kreistag kandidieren, sehen das Potential der Projekte darin, dass sie unter anderem mit den Menschen vor Ort ins Gespräch kommen.
„Nur so ist Bürgernähe zu leben und zu erleben.“so Schütze weiter.

Schreibe einen Kommentar