SPD unterstützt neues Volksbegehren

Seit mehreren Jahren veranstalten die Sozialdemokraten des Kreises Weimarer Land gemeinsam mit dem Fußballverein Zottelstedt am 1.Mai eine Kombination aus Familienfest und Fußballturnier. 16 Mannschaften aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen konnten auch diesmal im sonnigen Zottelstedt begrüßt werden.

In den letzten Jahren machten wir für die „Einführung eines flächendeckenden Mindestlohnes“ und „für mehr Demokratie in Thüringen“ Werbung. In diesem Jahr sammelten wir, gemeinsam mit dem Trägerkreis des neuen Volksbegehrens, Stimmen „für eine bessere Familienpolitik“ in Thüringen. Zur symbolischen Unterschriftenaktion waren Vertreter der SPD, der Linken, der Freien Wähler, der Bündnis 90-die Grünen und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft bereit. Außerdem unterschrieben zum Auftakt 40 weitere Personen für das neue Volksbegehren.

Kinder, Jugendliche und Eltern im Zeichen des Sportes zusammenzuführen und dabei für die Demokratie zu werben, ist unser großer Anspruch.

Der Kreisvorsitzende der SPD Weimarer Land, Hans-Jürgen Häfner, zum 1.Mai:


Als Vorsitzender des Kreisverbandes der SPD Weimarer Land, möchte ich mich recht herzlich beim FSV Ilmtal Zottelstedt für die Vorbereitung und Durchführung unseres gemeinsamen Familienfestes mit dem Turnier um den Wanderpokal bedanken, welches erstmalig bei uns durch den Kreisverband der SPD getragen wurde.

Ob es die Schiedsrichter waren und die Sportfreunde, die dieses Turnier managten oder die, die mit Umsicht und Engagement für die Versorgung schwitzten, allen möchte ich im Namen der SPD danken,
Bewundernswert waren aber auch diejenigen von Euch, die mit der Ruhe und Erfahrung den ruhenden Verkehr regelten. Wir konnten erleben, das aktive Fußballspieler, Eltern, Mitglieder und Freunde des Vereins Bienchen fleißig waren, dass dieser Tag für die F- und E- Junioren, als ein
angenehmer Turniertag in Erinnerung bleibt. Ich hoffe, dass wir mit unseren Beiträgen mithalfen, dass alle Beteiligten einen abwechslungsreichen Tag erleben konnten. Wir möchten es natürlich auch an dieser Stelle nicht versäumen, uns auch bei den anderen Partnern
zu bedanken. Ein Ort lebt, wenn die sich in ihm befindenden Vereine miteinander arbeiten. So hat das THW, schon langjähriger Partner des Turniers, wieder Wort gehalten und ihre Zelte uns zur Verfügung
gestellt. Weitere Partner aus der Region wie die Landfleischerei Helmich, der Getränkehandel Marquardt oder die Klempnerei Kössel waren wieder dabei und hatten großen Anteil am Gelingen der
Veranstaltung. In einer nunmehr 6- jährigen Tradition habt Ihr vor allem unter den widrigen Wetterbedingungen im
Vorfeld gezeigt, dass das Konzept Hilfe zur Selbsthilfe aufgegangen ist. Ihr habt bewiesen, dass Ihr mit diesem Turnier Euer Vereinsleben mit gestalten könnt. Besonders natürlich für die Spieler der FJunioren,
die den Wanderpokal gewonnen haben. Ihnen und ihren Trainer dafür nochmals unseren herzlichen Glückwunsch. Denn schon allein mit ihrem tollen Finalspiel gegen Rot Weiß Erfurt haben sie sich in die Herzen der Zuschauer gespielt. Für die Vorbereitung auf Euer 60-jähriges Vereinsjubiläum wünschen wir Euch viel Erfolg und würden
uns mit dem Erlös aus dem Torwandschießens und noch einem Betrag x mit 100 Euro daran beteiligen. Lasst es mich wissen, in welchem Bereich das Engagement sein soll. Natürlich ist es auch in meinem Interesse, und das liegt in der Sache selbst, dass wir im nächsten
Jahr wieder eine gemeinsame Aktion durchführen und wir Euch in der Umsetzung Eurer Vorhaben unterstützen. So sollten wir, nach dem auch Ihr dieses Turnier ausgewertet habt, zusammenkommen.
Ich hoffe, dass wir es mit dem Besuch des Bildungs-, Kultur- und Sportausschuss geschafft haben, dass immer mehr die Notwendigkeit erkennen, dass das Vereinsheim nicht mehr den Bedürfnissen
des Vereins genügt. Mit veränderten Mehrheitsverhältnissen im Apoldaer Stadtrat und Im Kreistag Weimarer Land sollte eine bessere Unterstützung des Vereins dann auch möglich sein.
Dem FSV Ilmtal Zottelstedt wünsche ich einen erfolgreichen Verlauf der diesjährigen Spielsaison und weiterhin viele sportliche Erfolge.

Mehr Infos zum Volksbegehren gibt es hier.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Soziales

Schreibe einen Kommentar