Vielfalt statt Einfalt – Gründung des Arbeitskreises Lesben und Schwule in der SPD Thüringen

Neu gegründet hat sich die Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwule in der SPD Thüringen. Zum Sprecher wurde der 27jährige Niederlassungsleiter Frank Domkowski aus Waltershausen gewählt.

Schwerpunkthemen des neuen Arbeitskreises sollen laut Aussage von Frank Domkowski die Debatte um die Gleichstellung im Grundgesetz sowie Diskussionen zum Adoptions-, Erb- und Steuerrecht sowie zum Transfusions- und Transgendergesetz sein. Darüber hinaus will der Arbeitskreis aktiv an den Thüringer Christopher-Street-Days in Weimar und Erfurt und am Internationalen Tag gegen Homophobie & Transphobie (IDAHOT) in Jena teilnehmen.Der Arbeitskreis versteht sich als Anlaufstelle und Möglichkeit zur Mitarbeit für alle Betroffenen in gesellschaftlichen und politischen Fragen und ist auch für Nicht-SPD-Mitglieder offen.

Schreibe einen Kommentar