Wahlprogramm zur Kreistagswahl 2024

Unser Programm. Unser Angebot. Ihre SPD Weimarer Land.

Wir können stolz auf unsere Heimat sein. Das Weimarer Land hat eine gesunde und florierende Wirtschaft, lebenswerte Städte und Dörfer. Und das alles inmitten einer idyllisch schönen Natur.

Die Bürgerinnen und Bürger in unserem Landkreis erwarten zu Recht eine zuverlässige, vertrauenswürdige und bürgernahe Politik, welche offen, ehrlich und transparent gestaltet wird.

Wir stehen heute vor großen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen, denen wir uns mit Entschlossenheit und Kreativität zu stellen haben. Wir werden insbesondere dafür Sorge tragen

  • dass unsere Kinder eine zukunftsfähige Ausbildung erhalten,
  • dass Gewerbe und Handwerk auch morgen noch erfolgreich sind,
  • dass das Weimarer Land eine liebenswerte Heimat für alle bleibt.

Wir, die Sozialdemokraten im Weimarer Land, stehen zu den Grundprinzipien unserer Verfassung und nehmen unsere soziale Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger im Weimarer Land ernst.

Gemeinsam fit für die Zukunft!

Zusammen mit den Menschen im Weimarer Land möchte wir unseren Landkreis fit für die Zukunft machen, damit wir hier auch morgen noch gut und sicher leben können. Das bedarf einer Kraftanstrengung, die wir nur gemeinsam schultern können.

Starker Landkreis mit starken Gemeinden und starken Bürgern
Der Landkreis kann nur stark sein, wenn auch seine Gemeinden stark sind. Die Gemeinden dürfen nicht gegängelt werden oder durch eine überzogene Kreisumlage ihrer Entwicklungsmöglichkeiten beraubt werden. Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger vor Ort, in den Vereinen und Verbänden braucht unser aller Unterstützung. Wir, die SPD Weimarer Land werden für die Gemeinden und ihre Bürgerinnen und Bürger da sein!

Bürgerfreundliche Verwaltung

Das Landratsamt muss bürgerfreundlich und effektiv organisiert sein. Dazu gehört auch, den Bürgerinnen und Bürgern möglichst viele Angebote digital von zu Hause aus zu ermöglichen, ohne persönlich das Landratsamt aufsuchen zu müssen. Wir, die SPD Weimarer Land, werden dafür sorgen, dass die Verwaltung Partner der Bürgerinnen und Bürger ist!

Unser Ziel ist eine moderne und effektive Verwaltung, die vor Ort und dezentral erreichbar ist. Das Landratsamt braucht Außenstellen im Kreis und muss gleichzeitig die Chancen der Digitalisierung für innovative, bürgerfreundliche Angebote nutzen.

Zukunft braucht Bildung

Der Landkreis als Sachaufwandsträger verschiedener Schulen braucht dringend Unterstützung – genauso wie viele Schulen dringend mehr Mittel benötigen. Wir stehen für die Erarbeitung eines realistischen Konzepts, das auf absehbare Zeit für eine zeitgemäße Schulausrüstung sorgen kann!

Der Bildungsstandort Weimarer Land muss sich weiterentwickeln. Wir, die SPD Weimarer Land, setzen uns dafür ein, dass der Investitionsstau bei der Sanierung von Schulgebäuden rasch abgebaut wird. Besonders wichtig ist dabei, dass wir alle Schulen mit belastbaren Breitbandanschlüssen versorgen und dazu die bestehenden Möglichkeiten des Digitalpaktes umfänglich nutzen.

Obwohl in den letzten Jahren viel in die Schulen des Kreises investiert wurde und neue Schulgebäude gebaut werden, darf dies nicht dazu führen, dass Schulen im ländlichen Raum geschlossen werden. Eine Zentralisierung von Schulen im ländlichen Raum lehnen wir ab. Wir, die SPD Weimarer Land, stehen für einen Erhalt ALLER Schulstandorte im Kreis.

Die Einführung der Thüringer Gemeinschaftsschule in unserem Landkreis ist für uns eine notwendige und vernünftige Lösung, um den Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit eines längeren gemeinsamen Lernens zu ermöglichen.

Zum Thema Schule gehört auch das Thema Schulsozialarbeit. Mit der derzeitigen quantitativen Besetzung der Stellen sind die die wichtigen Aufgaben, die die Schulsozialarbeit hat, nicht umsetzbar. Wir setzten uns in der nächsten Legislaturperiode dafür ein, dass eine flächendeckende, realistisch umsetzbare Schulsozialarbeit, die sich an den Erfordernissen der Schulen orientiert, eingeführt wird.

Damit aus moderner Bildung zukunftssichere Berufschancen werden, werden wir den Austausch von Handwerk und Wirtschaft mit den Schulen im Weimarer Land neu beleben. Besondere Aufmerksamkeit soll dabei den Regelschulen gelten. Die digitale Ausbildungsmesse ist einer von vielen guten Ansätzen um die Zusammenarbeit von Unternehmen und Schulen in der Berufsorientierung zu stärken.

Menschen brauchen Sicherheit

Wir leben in einer Zeit, die von vielfältigen Herausforderungen geprägt ist. Angst ist immer ein falscher Ratgeber. Daher ist es wichtig, für die Sicherheit der Menschen – auch für die soziale Sicherheit! – zu sorgen.

Hierzu möchten wir vollen Zugang zu den familiengestützten Programmen zu den verschiedenen Themen auch im ländlichen Raum ermöglichen, damit Hilfestellung auch hier direkt vor Ort geleistet werden kann. So sollen die soziale Arbeit gestärkt und verschiedene Beratungsangebote (z.B. Suchtberatung) geschaffen und ausgebaut werden.

Die Polizeiinspektion Apolda und die Polizeistation Bad Berka sind unverzichtbar für unsere Sicherheit. Wir, die SPD Weimarer Land, werden uns politisch für den Erhalt und den Ausbau dieser Strukturen einsetzen.

Im Bereich des Katastrophenschutzes werden wir uns für eine bessere Vernetzung der unterschiedlichen Hilfsorganisationen und der besseren finanziellen Ausstattung einsetzen und auch landkreisübergreifende Konzepte fördern, z. B. in der Beschaffung von Material.

Nicht zuletzt wegen der dezentralen Katastrophenschutzaufgaben ist die integrierte Leitstelle Weimarer Land, mit Sitz in Apolda, ein unverzichtbarer Baustein unserer Sicherheitsstrukturen. Die Feuerwehren verdienen jede Unterstützung bei ihren Kernaufgaben, aber auch darüber hinaus, besonders die Jugendfeuerwehr.
Für den Landkreis ist eine enge Zusammenarbeit mit den Feuerwehren, den Rettungsdiensten und der Polizei im Sinne der Bürgerinnen und Bürger notwendig.

Chancen nutzen. Probleme lösen.

Unser Landkreis hat mit seiner Geografie, seiner reichhaltigen Geschichte, seinen Gewerbetreibenden, seinen zahlreichen Genussmöglichkeiten und seinen vielfältigen Gesundheitsangeboten ein gewaltiges Potenzial. Alte Gegensätze, Zerrissenheit und Bürokratie verhindern aber, dass dies umfassend genutzt wird. Wir brauchen einen respektvollen und offenen Dialog. Wir werden Brücken bauen und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Lösungen finden.

Generationen verbinden und Infrastruktur schaffen
Das Weimarer Land soll ein attraktives Lebensumfeld für junge Familien bieten, und das nicht nur in den größeren Städten.
Viele Menschen suchen heute eine Region, in der sie nicht nur ihren Arbeitsplatz und Wohnort finden können, sondern auch eine Perspektive für die Zeit nach dem Berufsleben haben. Gleichzeitig suchen junge Menschen nach Möglichkeiten für Beruf und Freizeit vor Ort.

Das Bündnis für Familie im Weimarer Land werden wir weiterhin aktiv unterstützen. Der Familien-Pass soll als Bestandteil dieses Gremiums ein erfolgreiches Unterstützungsangebot für Familien und Alleinerziehende darstellen. Wir setzen uns für eine bessere Information und einen weiteren Ausbau des Angebotes ein.
Angebote von Kinder- und Jugendfreizeitzentren in den Städten und Gemeinden unseres Landkreises werden wir auch zukünftig tatkräftig unterstützen und ausbauen. Wir werden auch zukünftig Menschen in herausragenden Lebenssituationen unterstützen.

Sport ist eine ideale Verbindung zwischen Generationen und Einwohnern. In keinem anderen Bereich findet eine schnellere Integration von neuen Bürgerinnen und Bürgern statt. Sport ist nicht nur Integration und soziale Betätigung, sondern dient auch der Erhaltung der Gesundheit. Wir, die SPD im Weimarer Land, setzten uns für einen stärkere Förderung der Sportangebote für Kinder und Jugendliche im Kreis ein.

Wir sorgen mit einer Netzwerkinitiative dafür, dass die Erfahrungen einzelner Einrichtungen auch allen anderen Einrichtungen im Landkreis zugänglich gemacht werden können.

Mobilität ist ein entscheidendes Thema für Jugendliche im ländlichen Raum. Wir setzen uns für einen weiteren Ausbau des Azubi-Tickets ein. Dieses Ticket muss für alle Schüler, Auszubildende und Studierenden im Weimarer Land kostenfrei sein.

Dieses Ziel ist untrennbar mit der Sicherung und Weiterentwicklung des ÖPNV verbunden, ohne die eine gute Entwicklung des ländlichen Raumes nicht denkbar ist. Es soll im Weimarer Land keine Orte geben, die überhaupt nicht mehr angefahren werden, und wir brauchen ein langfristig gesichertes, sozial verträgliches Preisniveau.
Die Speedbus-Linie zwischen Apolda und Jena zeigt bereits jetzt schon eine Entlastung der Pendler und Studenten. Ein weiterer Ausbau dieser Linie führt langfristig zu einer Neuansiedlung von jungen Menschen und Familien in Apolda.

Wir, die SPD Weimarer Land, stehen gemeinsam für einen Landkreis für Jung und Alt!

Starke Wirtschaft. Gute Arbeit.

In diesen Zeiten des Umbruchs, insbesondere in der Arbeitswelt, ist es von großer Bedeutung, unseren Landkreis attraktiv für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen zu gestalten. Der Landkreis verfügt über zahlreiche Faktoren, die ihn für die Wirtschaft interessant machen.

Durch die durch den Kreis verlaufende Bundesautobahn A4 und die sehr gut ausgebauten Bahnstrecken im Kreisgebiet sind viele Ortschaften und Gewerbegebiete sehr gut erreichbar. Diese Vorzüge muss die Kreisverwaltung in Zusammenarbeit mit den Kommunen in den Vordergrund rücken, um so Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, sich im Kreisgebiet ansiedeln zu wollen.

Durch neue Gewerbeansiedlungen sollen sich Arbeitnehmer bewusst für das Weimarer Land entscheiden, weil sie hier auch eine hohe Lebensqualität und ein aktives Vereinsleben erleben können. Besonders junge Menschen, die hier aufgewachsen sind, brauchen attraktive berufliche Perspektiven vor Ort. Dazu gehören auch eine kinderfreundliche Infrastruktur, vielfältige Freizeitangebote und die Perspektive auf Sicherheit im Alter.

Daneben wird der Fachkräftesicherung in den kommenden Jahren eine überragende Bedeutung zukommen. Mit einer Ausbildungsinitiative wollen wir mit der Wirtschaft, Schulen und Hilfsorganisationen intensiver ins Gespräch kommen – damit unsere Betriebe bestehen und wachsen können.

Dazu gehört neben der Anwerbung von Arbeitnehmern im Ausland auch die Einbindung der bereits hier lebenden ausländischen Mitbürger. Durch die Teilhabe am Arbeitsmarkt ermöglichen wir ihnen, ein Leben in Würde und Anstand zu führen. Wir werden uns dafür einsetzten, dass in der nächsten Legislaturperiode ein, für den Kreis einheitliches Integrationskonzept erstellt und umgesetzt wird.

Wir schaffen starke Netzwerke und werden in die Zukunft investieren!

Gesundheit

Die medizinische Versorgung der Menschen darf nicht prinzipiell nach marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten ausgerichtet sein. Sie muss in erster Linie die Versorgung der Menschen vor Ort gewährleisten.

Eine gute medizinische Versorgung durch Haus- und Fachärzte, Apotheken und in Krankenhäusern ist für uns alle von esenzieller Bedeutung. Bei der ambulanten medizinischen Versorgung wollen wir die Gemeinden bei gezielten Maßnahmen gegen den Ärztemangel zu unterstützen, insbesondere bei der Schaffung günstigerer Rahmenbedingungen.

Mit einem Stipendienprogramm für niedergelassene Ärzte und Apotheker wollen wir eine bürgernahe Gesundheitsversorgung im Weimarer Land nachhaltig sichern. Wer sich verpflichtet, seine Praxis oder eine Einrichtung der Gesundheitsversorgung mindestens fünf Jahre lang im Landkreis zu betreiben, soll dafür Unterstützung bei der Aus- oder Weiterbildung bekommen.

Gemeinsam mit dem Medizinischen Versorgungszentrum Apolda (MVZ) wollen wir Möglichkeiten prüfen, wie sich das MVZ an der dezentralen Gesundheitsversorgung beteiligen kann – z. B. durch den Betrieb von Tagespraxen, um lokale Versorgungslücken gezielt zu schließen.

Nicht zuletzt werden wir uns für eine langfristige Sicherung und Entwicklung des Krankenhaus-Standorts Apolda einsetzen.

Engagement im Ehrenamt

Das Ehrenamt in all seinen Ausprägungen ist ein wesentlicher Baustein für ein gutes Zusammenleben. Deshalb werden wir dafür sorgen, dass die Menschen, die sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit entscheiden, beraten und unterstützen werden.

Ehrenamt heißt auch politische Mitbestimmung. Mehr politische Mitbestimmung der Jugend und eine Förderung der demokratischen Kultur wird die SPD im Weimarer Land durch die Einrichtung eines Jugendkreistags erreichen. Dies soll in enger Absprache mit den Schülervertretungen passieren.

Ehrenamtliche Tätigkeit braucht Menschen aber auch Zentren, in welchen sich diese Treffen können. Wir, die SPD im Weimarer Land, setzten uns dafür ein, dass diese Zentren im Kreis erhalten und ausgebaut werden.

Wir sind stets für die Ehrenamtlichen im Landkreis da!

Zusammenarbeit

Wir alle sind Thüringer. Und wir alle wollen das Beste für unsere Heimat. Diese Gemeinsamkeit geht über die Landkreisgrenzen hinaus. Aus der Nachbarschaft zu den großen Städten können Vorteile, aber auch Aufgaben für uns alle erwachsen. Wir werden für eine enge Zusammenarbeit des Weimarer Landes mit Weimar, Erfurt und Jena sorgen!

Mit Herz und Verstand für das Weimarer Land!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kreistag