3. Oktober als Nationalfeiertag nicht abschaffen

Feiertag als Symbol der Wiedervereinigung soll Zeit zum Innehalten bieten.

Den Nationalfeiertag am 3. Oktober hält der Vorsitzende der SPD-Fraktion, Christoph Matschie, für ein wichtiges Symbol der deutschen Wiedervereinigung. Dessen Abschaffung wäre ein falsches Signal. „Dieser Feiertag ist für mich unantastbar, weil ihn die Menschen in Ostdeutschland friedlich erkämpft haben?, sagte Matschie.

Die Argumentation, eine Abschaffung von Feiertagen führe zu mehr Wirtschaftswachstum, hält Matschie für wenig stichhaltig. Schließlich hätten Bundesländer wie Bayern sogar 13 Feiertage und stünden deshalb wirtschaftlich nicht schlechter da als Schleswig-Holstein oder Hamburg mit nur 9 Feiertagen im Jahr.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar