Aufbruch Thüringen – Juso Jugendkonferenz 2008

Die Herabsetzung des Wahlalters auf 14 Jahre war das meist diskutierte Thema bei der Juso Jugendkonferenz am Samstag in Erfurt. Neben dieser „radikalen“ Forderung besprachen die ca. 90 teilnehmenden Jusos aber auch Punkte wie Zukunft der betrieblichen und schulischen Ausbildung und Rechtsextremismus.

Die Jusos stimmten größtenteils darin überein, dass eine Modularisierung von Berufen zu einem Qualitätsverlust der Ausbildung führt, dass die Landesjugendförderung erhöht und die Jugendverbandsarbeit gestärkt werden muss. Berufsausbildungen in bestimmten Bereichen müssten auch zum Studium ähnlicher Fächer befähigen. Zudem wurde angeregt die Evaluierung der Lehrleistungen an Schulen durch die Schüler selbst zu ermöglichen.
Nach der offiziellen Veranstaltung konnten die Jusos ihre Gespräche bei einer Feier zugunsten des Thüringer Flüchtlingsrates fortführen.

Schreibe einen Kommentar