Aufschwung muss bei Menschen ankommen

Christoph Matschie spricht sich für eine längere Zahlung des Arbeitslosengeldes I aus. Der Vorsitzende der SPD Thüringen kritisiert Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) für dessen Boykott einer längeren Bezugsdauer.

„Die Agenda 2010 hat Deutschland neuen Schwung gebracht. Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass der Aufschwung auch bei den Menschen ankommt. Dieter Althaus sollte dieser wichtigen Weichenstellung nicht im Weg stehen. Denn gerade im Osten zeigt sich, welche Probleme es noch für Ältere auf dem Arbeitsmarkt gibt. Deshalb ist es richtig, Älteren wieder länger das Arbeitslosengeld zu zahlen – ohne es bei den Jüngeren zusammenszustreichen, wie das der Rest der CDU will.“

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar