Berufschancen von Frauen verbessern

Zum Internationalen Frauentag fordert Christoph Matschie die Berufschancen und Aufstiegsmöglichkeiten von Frauen zu verbessern. In diesem Zusammenhang komme es besonders darauf an, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu sichern.

Der Vorsitzende der Thüringer SPD, Christoph Matschie, sieht es als notwendig an, die Betreuung von Kindern weiter zu verbessern und auszubauen. „Ein Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder ab dem 1. Lebensjahr ist genauso notwendig wie der Ausbau von schulischen Ganztagsangeboten. Nur so können die Karrierechancen von Frauen unabhängig von ihrer Familiensituation verbessert werden“.

Soziale Gerechtigkeit und eine emanzipatorische Politik bilden seit jeher den Kern sozialdemokratischer Politik. Dies zeigt sich auch in der Familienpolitik. Die SPD hat durch die Einführung des Elterngeldes, den Ausbau der Tagesbetreuung sowie das 4 Mrd. Euro Ganztagsschulprogramm klare Akzente gesetzt.

„Die Kürzungen der Thüringer Landesregierung bei den Kindergärten und das Vorhaben, die Horte aus der Schule herauszulösen, schaden den Familien in Thüringen und insbesondere den beruflichen Möglichkeiten von Frauen.“

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Soziales

Schreibe einen Kommentar