Matschie begrüßt Vorstoß zur Steuervereinfachung / „Arbeitnehmer entlasten“

Thüringens SPD-Landesvorsitzender Christoph Matschie begrüßt eine parteiübergreifende Initiative mehrerer Bundesländer zu Steuervereinfachungen für Arbeitnehmer.

„Es ist vernünftig, den Arbeitnehmer-Pauschbetrag zu erhöhen. Das ist ein Gewinn für Arbeitnehmer, weil sich ihre Steuerlast reduziert. Deshalb ist der Vorschlag der Bundesländer sehr überlegenswert.“

Hessen, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz und Bremen wollen mit ihrem Vorstoß das Steuersystem vereinfachen und einen entsprechenden Vorschlag in den Bundesrat einbringen. Der Arbeitnehmer-Pauschbetrag soll demnach um 130 Euro auf 1.130 Euro steigen. Das könnte Arbeitnehmer in Deutschland um insgesamt 630 Millionen Euro entlasten. Nach Matschies Worten müsse das Ganze allerdings „solide gegenfinanziert“ sein.

Noch habe die Landesregierung ihre Position zu dem Vorschlag nicht bestimmt. „Ich werde auf jeden Fall um Zustimmung für diesen Vorschlag werben“, so Matschie.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Finanzen

Schreibe einen Kommentar