Matschie dankt Roßner für zwölf engagierte Jahre als Landrat im Saale-Orla-Kreis

Zur Wahl des Landrats im Saale-Orla-Kreis unterstreicht der Landesvorsitzende der SPD Thüringen, Christoph Matschie:

„Trotz eines engagierten Wahlkampfs der SPD hat unser Landratskandidat Frank Roßner in dieser Auseinandersetzung eine Niederlage hinnehmen müssen. Das schmerzt, ist aber zu respektieren. Kommunalwahlen stehen immer unter eigenen Gesetzen und werden vor allem von den Themen vor Ort bestimmt. Das war auch diesmal so. Mein Dank gilt Frank Roßner für seine Arbeit als Landrat in den vergangenen zwölf Jahren. Die positive Entwicklung, die der Saale-Orla-Kreis genommen hat, trägt zu einem großen Teil auch seine Handschrift.

Die Thüringer SPD wird jetzt erst recht mit Kampfgeist in die im April stattfindenden Wahlen der Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister gehen. Wir haben keinen Grund, uns zu verstecken. Die SPD hat in den letzten Jahren wesentlich dazu beigetragen, in unseren Gemeinden und Städten eine hohe Lebensqualität und wirtschaftliches Wachstum zu schaffen. Die Auseinandersetzung wird in diesem Jahr ganz entscheidend um die finanzielle Handlungsfähigkeit der Thüringer Kommunen geführt. Die SPD steht dabei an der Seite der Kommunen gegen die Rotstiftpolitik der CDU.“

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar