Matschie gratuliert Altenbourg-Preisträger Micha Ullman

Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, gratuliert dem diesjährigen Preisträger des Gerhard-Altenbourg-Preises, Micha Ullman. „Seine in der jüdischen Kultur wurzelnden Kunstobjekte sind Mahnung und Erinnerung zugleich. Seine Arbeiten regen zum Nachdenken über die eigene Geschichte und Zukunft an.“ Ullman wird am Sonntag, dem 11. September 2011, in Altenburg ausgezeichnet.

Der israelische Künstler, dessen Eltern 1933 aus dem thüringischen Dorndorf nach Israel emigrierten, ist der siebente Preisträger des vom Lindenau-Museum Altenburg verliehenen Preises. Die Auszeichnung wird seit 1998 alle zwei Jahre an herausragende Künstler verliehen. Dotiert ist sie mit 12.500 Euro. Weitere Informationen unter: www.lindenau-museum.de.

Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kultur

Schreibe einen Kommentar