Matschie-Team: Taubert übernimmt Soziales

Heike Taubert steht für den Bereich Soziales an der Seite von Christoph Matschie. Bei ihrer Berufung in das Team des Spitzenkandidaten machte Matschie deutlich, dass es in der Sozialpolitik künftig auf eine noch intensivere Zusammenarbeit zwischen landespolitischer und kommunalpolitischer Ebene an kommt.

Gerade ie vielfältigen Erfahrungen von Heike Taubert in der Kommunalpolitik machen die 45-Jährige zur 1. Wahl, so Matschie.

Heike Taubert umreißt als ihre Schwerpunkte: Eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung, eine stärkere Förderung von Polikliniken und ambulanter Behandlung in der Gesundheitspolitik, eine aktive Sportförderung, eine gesetzlich verankerte Jugendpauschale, ein Gleichstellungsgesetz gegen die Benachteiligung von Menschen mit Behinderungen und eine Förderung von Ehrenamt und Engagement.

Die zweifache Mutter ist Diplom-Informationstechnikerin und Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin und lebt in Ronneburg.

Vita

1982 Abschluss als Diplom-Informationstechnikerin an der TU Dresden

1982 – 1986 Mess- und Prüfmittelingenieurin bei Elektronik Gera

1986 – 1990 Stellvertretende Verwaltungsleiterin Krankenhaus-Poliklinik Ronneburg

1990 – 1995 Stadtkämmerin in Ronneburg

1993 – 1995 Berufsbegleitendes Studium zum Diplomverwaltungsbetriebswirt

1995 – 2001 Beigeordnete im Landkreis Greiz und Sozialdezernentin

seit 2001 Beigeordnete im Saale-Orla-Kreis, Sozial-, Haupt- und Finanzdezernent

Funktionen (u.a.)

Gründungsmitglied der SPD in Ronneburg

Stellvertretende Vorsitzende der SPD Thüringen

Kreisvorsitzende der SPD Greiz

Landesvorsitzende der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik in Thüringen

Vorsitzende des Regionalbeirates für Arbeitsmarktpolitik in Ostthüringen

Ehrenämter (u.a.)

Mitglied im Kammerchor der Kantorei Ronneburg

Stiftungsratsmitglied der Stiftung Kinderheim Bad Köstritz

Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (Revisorin des Kreisverbandes Greiz)

Schreibe einen Kommentar