Mit Thüringer Heimgesetz Qualitätsstandards verbessern und Heimaufsicht stärken

Die Situation pflegebedürftiger Menschen muss weiter verbessert werden, fordert Christoph Matschie. Zwar sei es in den letzten Jahren in Thüringen zu einigen Verbesserungen der Situation Pflegebedürftiger gekommen, dennoch gebe es weiteren Handlungsbedarf.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende kündigte eine parlamentarische Initiative seiner Fraktion für ein verbessertes Heimrecht und höhere Qualitätsstandards in der stationären Pflege in Thüringen an. Die Landesregierung soll ein Thüringer Heimgesetz erarbeiten, das eine personell gut ausgestattete und kompetente Heimaufsicht sowie eine umfassende Beratung sicherstellt. Außerdem sollen die Prüfberichte der Heimaufsichtsbehörde für Interessenten allgemein verständlich abgefasst und öffentlich zugänglich sein.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende fordert außerdem, die Landesregierung solle einen Pflege-Gipfel einberufen und in die Erarbeitung des Thüringer Heimgesetzes alle relevanten Akteure – einschließlich der Senioren und ihrer Verbände – einbeziehen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Soziales

Schreibe einen Kommentar