Moser Baer: 400 Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel

Matschie zur gefährdeten Investition des CD-Herstellers Moser Baer: 400 Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel

Wegen der laut Presseberichten gefährdeten Ansiedlung des CD-Herstellers Moser Baer in Thüringen fordert SPD-Fraktionsvorsitzender Christoph Matschie die Regierung unverzüglich zum Handeln auf.

Ministerpräsident Althaus (CDU) müsse jetzt alle Hebel in Bewegung setzen, den indischen Unternehmer doch noch zur Realisierung seines Projektes in Thüringen zu bewegen. Die Regierung dürfe nicht tatenlos zusehen, wie eine der größten möglichen Industrieansiedlungen in Thüringen in den zurückliegenden Jahren den Bach herunter gehe. Das Unternehmen habe rund 400 Arbeitsplätze in Aussicht gestellt.

Matschie erinnerte daran, dass sowohl Althaus als auch Wirtschaftsminister Reinholz noch im Mai dieses Jahres, unmittelbar vor den Landtagswahlen, die Investition als sicher verkauft hätten. Jetzt stehe die Glaubwürdigkeit der Regierung auf dem Spiel.

Schreibe einen Kommentar