Pelke bringt Gleichstellung und Familie zusammen

Als weiteres Mitglied des Team Matschie steht Birgit Pelke fest. Sie übernimmt eine Querschnittsaufgabe und führt Familienpolitik und Gleichstellung zusammen. Matschie: „Familienpolitik und Gleichstellungsfragen lassen sich nicht in Ressorts denken. Deshalb wollen wir eine fachlich kompetenten Frau und erfahrenen Politikerin zur Beauftragten machen, die diese Felder koordiniert.“

Birgit Pelke selbst versteht sich als „Wadenbeißerin im Interesse von Familien und Frauen“. Statt Sonntagsreden will sie in den kommenden Jahren die Situationen von Frauen und Familien in den kommenden Jahren konkret verbessern. Dazu gehört: Kommunale Bündnisse für Familien anzuregen und zu vernetzen. Beratungsangebote zu koordinieren. Gesetze auf ihre Familienfreundlichkeit zu prüfen und einen Familienförderplan aufzustellen.

Vita

1979 Fachabitur im Bereich Wirtschaft und Verwaltung

1980 – 1984 Verwaltungsangestellte im Presse- und Fremdenverkehrsamt der Stadtverwaltung Rüsselsheim

1984 – 1991 Geschäftsführerin des SPD-Unterbezirkes Groß-Gerau

1991 -1994 Landesgeschäftsführerin der SPD Thüringen

seit 1994 Mitglied des Thüringer Landtags

Politische Funktionen/Ehrenämter

1979 Eintritt in die SPD

1981 – 1991 Mitglied des Kreistages Groß-Gerau

Mitglied des Landesvorstandes der SPD Thüringen

seit Nov. 95 Landesvorsitzende des Arbeiter-Samariter-Bundes Thüringen

seit 1999 Mitglied des Erfurter Stadtrates

seit Okt. 1999 stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag

Vorsitzende des Arbeitskreis Soziales der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag

Vorsitzende des Stadtsportbundes Erfurt

Mitbegründerin des Familienforums der SPD Thüringen

Schreibe einen Kommentar