SPD Arbeitsgemeinschaft für Senioren wählt neuen Landesvorstand

Am 12. Oktober 2011 trafen sich die Delegierten der AG 60plus zu Ihrer diesjährigen Landeskonferenz und wählten Ihren neuen Landesvorstand. Wolf-Dietrich Waack wurde mit 85% der Stimmen als Landesvorsitzender wieder gewählt.

Hildburg-Hella Korfmann wurde als neue Stellvertreterin gewählt, Gerd Schedlitzky in seinem Amt als Stellvertreter bestätigt.. Die bisherige Stellvertreterin Helga Uhl trat nicht wieder an und wurde mit Dank für die geleistete Arbeit aus dem Landesvorstand verabschiedet.
Zu Gast war die Bundesvorsitzende der AG 60plus Angelika Graf (MdB), die ein Impulsreferat zum Thema „Die Zukunft der Pflege“ hielt. „Ich finde es skandalös, dass die Bürger, die Ihre Angehörigen selber pflegen, häufig noch drauf zahlen müssen“, bemängelte Graf die aktuelle Gesetzeslage.

Die AG 60plus versteht sich als Vertretung der Älteren innerhalb der SPD, die inhaltliche Impulse und Anregungen für die SPD gibt und zugleich Vermittlerin zu den Älteren in anderen Organisationen, Verbänden und Institutionen sein will. Diese Vernetzung innerhalb und außerhalb der SPD findet durch unterschiedlichste Projekte und Initiativen statt.

Wer sich auch in der AG 60plus engagieren möchte findet mehr Informationen unter

www.ag60plus.spd-thueringen.de

Schreibe einen Kommentar